Allgemeine Informationen

"Effiziente Kommunikations- und Kollaborationsprozesse soll die IT bei gleichzeitiger Sicherheit für Daten und Unternehmenswerte gewährleisten. Aber die Vielfalt heutiger Endgeräte und Plattformen, neue Technologien und eine Konsumerisierung der Geschäfts-IT erschweren es auch einer stringenten IT Security-Policy, die Lücke zwischen Sicherheitsanspruch und Status-Quo zu schließen."
Eduard Stupening, Director Strategic Consulting, IDC

IT Security genießt in den IT-Abteilungen deutscher Unternehmen hohe Priorität. Seit Jahren steht die Absicherung der eigenen Informationstechnologie und der IT-Landschaft vor Bedrohungen weit oben auf der Agenda von IT-Verantwortlichen. So haben in einer von IDC im Juni 2011 durchgeführten Befragung zum Thema IT-Sicherheit 42 Prozent der befragten Unternehmen die Abwehr neuer Angriffsszenarien als wichtigste Herausforderung angegeben.

Allerdings gibt es keine absolute Sicherheit. IT Security wird immer komplexer und aufwendiger und bekommt regelmäßig neue Facetten. Die Unternehmens-IT ist eine zunehmend offene Landschaft, in der einerseits bestimmte Grenzen scharf gezeichnet sind, aber andererseits auch immer wieder neue Schlupflöcher entstehen und Lücken sichtbar werden. Cloud Services, mobile Endgeräte oder Web 2.0-Technologien stehen für diese Grenzaufweichung und die kontinuierlichen Veränderungen. Demzufolge zählen Cloud Security für knapp über 40 Prozent und die Sicherheit mobiler Endgeräte für 39 Prozent der von IDC befragten Unternehmen zu den weiteren Top-Herausforderungen in Bezug auf ihre IT-Sicherheitsstrategie. Die Nutzung von Web 2.0-Technologien und Social Media im Unternehmen rangiert mit 11 Prozent der Nennungen auf den hinteren Rängen, wird aber in diesem Zusammenhang zukünftig ebenfalls an Bedeutung gewinnen.

Jedes Unternehmen hat spezifische und individuelle Sicherheitsanforderungen. Die IT muss diesen Anforderungen Rechnung tragen und die einzelnen Gefährdungspotenziale kontinuierlich im Auge behalten, denn die Bedrohungsszenarien wandeln sich permanent. Sie werden granularer und ihre Zahl steigt. Die aktuelle Frage ist nicht etwa ob, sondern wann Ihr Unternehmen angegriffen wird!

Ihre Aufgabe als IT- und/oder Security-Verantwortlicher besteht darin, die Bedrohungslage Ihres Unternehmens bzw. Ihrer Organisation vollständig und umfassend zu analysieren und die erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen und -komponenten in Form eines ganzheitlichen Ansatzes auszurichten. Die IDC Security Conference 2012 bietet Ihnen hierbei praktischen Rat und wertvolle Entscheidungshilfen. Sie werden erfahren, wie Sie eine ganzheitliche und effektive IT Security-Strategie entwickeln, die eine zentrale Rolle in der Unternehmenskultur sowie im geschäftlichen Alltag einnimmt. Darüber hinaus geben Ihnen die Spezialisten von IDC und unsere Konferenzpartner vor Ort einen Einblick in aktuelle IT Security-Trends, ein Update über die Entwicklung der bedeutendsten Risiken und Bedrohungen für Unternehmen sowie einen umfassenden Überblick über die aktuell verfügbaren IT Security-Produkte und -Services.

Lassen Sie also die Gelegenheit, sich kompakt an einem einzigen Tag, praxisnah und kompetent über die neuesten Trends und Entwicklungen zum Thema IT Security zu informieren sowie sich mit gleichgesinnten Kollegen auszutauschen, nicht ungenutzt. Die Teilnahme an dieser IDC Konferenz ist für Sie als IT-Entscheidungsträger eines Endanwenderunternehmens kostenfrei.

Die IDC Security Conference 2012 richtet sich branchenübergreifend an Abteilungs- und Fachebenen-Leiter folgender Bereiche:

  • CIOs, CTOs und Heads of ICT
  • ICT General Management
  • Security Management
  • Netzwerk Security Management
  • Data Protection und -Management
  • Data Center Manager und -Specialists
  • IT-Administration und -Organisation
  • Krisenmanagement
  • Risikomanagement und Compliance
  • End-User Development
  • Controlling
  • Organisationsplanung


One-to-One-Meetings
Um den Besuch für Sie noch wertvoller zu gestalten, ermöglicht Ihnen IDC erneut eine frühzeitige Vereinbarung individueller Gespräche mit den Spezialisten und Referenten des Briefings (One-to-One-Meetings). Am Veranstaltungstag treffen Sie dann Ihren Gesprächspartner zu dem Ihnen vorher mitgeteilten Termin. Bitte kreuzen Sie entsprechende Wünsche auf dem Anmeldeformular an.

  • Wann

  • 6 September, 2012
    08:30 - 17:00

  • Wo

  • Hotel Hilton Frankfurt
    Hochstraße 4
    Frankfurt 60313
    Deutschland
    +49 (0)69 1338-000

Outlook Outlook
iCal iCal
Google Google
Yahoo! Yahoo!
MSN MSN
Oben