21.01.2022
von Milind Singh

Begeistern Sie mit Ihren Webinaren wirklich? Melden sich genug Interessenten an und bleiben diese auch die gesamte Zeit auf Ihrer Plattform? Oder verlieren Sie die ersten Teilnehmer noch vor der Anmeldung? Das muss nicht sein. Damit Ihre Webinare endlich den erwünschten Erfolg bringen, haben wir Ihnen 10 effektive Tricks mitgebracht, mit denen Sie auch Ihr Webinar aufs nächste Level bringen.

1) Was lernt Ihre Zielgruppe?

Was hat Ihr Publikum davon, wenn es Ihr Webinar besucht? Sagen Sie nicht “Heute stellen wir Ihnen unser Produkt ABC vor”, sondern zeigen Sie auf, wie Ihre Teilnehmer vom Webinar profitieren. Zum Beispiel:

Nach dem Webinar werden Sie endlich bessere Online-Events durchführen, da Sie gelernt haben, was ein stimmiges Eventkonzept ausmacht, wie Sie Teilnehmer aktivieren und wie Sie Traffic zu den virtuellen Ständen bringen.

2) Finden Sie ein Schmerzthema

Nur wenn Sie ein Thema finden, dass Ihrem Publikum wirklich “unter den Nägeln brennt”, melden sich Ihre Wunschteilnehmer auch tatsächlich dazu an. Menschen wollen häufig:

  • neues Wissen in ihrem Fachbereich oder ihrer Branche erwerben
  • News und Trends erfahren
  • neue Ideen für die Herausforderungen im Berufsalltag kennen lernen.

Bezogen auf Online-Events könnte dies daher so klingen:

In unserem Webinar erfahren Sie, welche Konzepte für Hybrid-Events wirklich funktionieren und wie Sie diese mit einer einfachen Event-Plattform  in nur wenigen Schritten selbst umsetzen können.

3) Finde einen Titel, der sofort überzeugt

Der Titel entscheidet ganz oft darüber, ob Ihre Follower oder Newsletter-Abonnenten Ihr Webinar als interessant wahrnehmen oder nicht. Deshalb brauchen Sie eine überzeugende Headline – ebenso wie bei Newsletter-Betreffzeilen oder Blog-Überschriften. Hier sind drei Titelvarianten, die fast immer funktionieren:

  • How to: Wie Sie Ihre Online-Events auf das nächste Level bringen

  • Listen: 5 Tipps, mit denen Sie Ihre Online-Events auf das nächste Level bringen
  • Einsteiger-Tipps: Wie Sie auch als Einsteiger Online-Events erfolgreich meistern

4) Finden Sie den besten Zeitpunkt für Ihr Webinar

So überraschend ist es gar nicht: Webinare locken zu genau denselben Zeiten die meisten Teilnehmer an, zu denen sie auch zu B2B-Events gehen oder Newsletter am häufigsten öffnen: Di-Mi-Do. Dienstags, Mittwochs und Donnerstags sind die teilnehmerstärksten Tage. Kein Wunder, denn diese Tage fallen mitten in die Arbeitszeit und Ihr Publikum ist weder gedanklich noch im vergangenen Wochenende noch im bevorstehenden. Aus diesem Grunde funktionieren Webinare zu den klassischen Arbeitszeiten - in klassischen Büroberufen - auch am besten. Also Vormittags oder am frühen Nachmittag. Mittags steht die Mittagspause an und gegen 17 Uhr lockt der Feierabend. Nur wenn Sie wissen, dass Ihre Zielgruppe anders tickt, sollten Sie auf diese Zeiten setzen. Führen Sie doch einfach einmal einen A/B Test durch und schauen Sie sich die Ergebnisse an.

5) Mehr Teilnehmer gewinnen

Wer mehr Teilnehmer bei seinem Webinar haben möchte, braucht entweder eine höhere Anmelderate oder eine geringere No-Show-Rate – oder am besten beides.

So melden sich mehr Teilnehmer an: Machen Sie es den Menschen leichter, sich bei Ihrem Webinar anzumelden. Reduzieren Sie die Hürden und Pflichtfelder beim Anmeldeformular, binden Sie die Speaker in die Bewerbung mit ein und nutzen Sie den Effekt von Weiterempfehlungen.

So kommen mehr Teilnehmer tatsächlich zum Webinar: Senden Sie mehr Reminder und machen Sie es den Menschen leicht, Ihr Webinar zum persönlichen Kalender hinzuzufügen. Denken Sie unbedingt an alle Kalender-Varianten: Outlook, iCal, Google und was in Ihrem Land oder Ihrer Branche darüber hinaus noch relevant ist.

6) Last-Minute-Anmeldungen ermöglichen

Zugegeben, das kann tricky sein. Vor allem dann, wenn die Registrierungen für Ihr Webinar über eine Lösung und das Webinar selbst über eine andere digitale Lösung erfolgt. Mit automatischen Schnittstellen sind sie in solchen Fällen gut aufgestellt. Doch wenn es keine gibt, sollten Sie trotzdem Ihr Webinar bis zur allerletzten Minute und sogar bei Webinar-Beginn noch buchbar machen. Denn Webinar-Teilnehmer melden sich immer kurzfristiger an. Senden Sie ruhig auch noch Einladungen per E-Mail raus oder spielen Sie Werbeanzeigen in den sozialen Netzen am Tag des Webinars aus. Frei nach dem Motto: “Nur noch 10 Minuten und unser Webinar beginnt. Melden Sie sich schnell noch an.”

7) Die perfekte Webinar-Lösung finden

Nutzen Sie eine Webinar-Lösung, die Ihre Teilnehmer ganz einfach verstehen und bedienen können. Am besten eine ohne Downloads oder Installationen.

Übrigens: Mit dem brandneuen Cvent Studio steuern Sie die Regie Ihres Webinars auch ohne IT-Know-how – inklusive unterschiedlicher Sendebilder, Bauchbinden, eingeblendeter Logos und vieles mehr.

8) Testen, testen, nochmals testen

Egal wie fit Sie und Ihre Speaker sind – führen Sie unbedingt Testläufe durch. So können Sie in Ruhe alle Funktionen Ihrer Webinar-Lösung testen und sicherstellen, dass am Tag X auch alles reibungslos abläuft. Seien Sie ruhig kritisch mit sich und den anderen Beteiligten: Ist die Beleuchtung stimmig, ist der Ton gut, ist der Hintergrund des Speakers attraktiv gestaltet? Noch können Sie alles beheben. Nutzen Sie die Chance, bevor es zu spät ist.

9) Überzeugende Slides präsentieren

Machen Sie bloß kein “betreutes Lesen” aus Ihrem Webinar, in dem Sie Ihre Texte vollständig auf die Folien bringen. Besser:

  • Nutzen Sie große, attraktive Bilder für Ihre Präsentation.
  • Beschränken Sie sich auf eine Aussage pro Bild.
  • Verwenden Sie eine große Schrift. Mindestens 30 Punkt.

Eine gute Präsentation ist dann gut, wenn man sie nicht versteht, ohne Ihren Vortrag gehört zu haben. Es ist schließlich nur eine visuelle Ergänzung, statt einer schriftlichen Dokumentation Ihres Webinars.

10) Die Spielregeln gleich zu Beginn kommunizieren

Im Englischen besser bekannt als “Housekeeping”. Sagen Sie Ihren Teilnehmern, was sie erwartet. Dabei sind dies die wichtigsten Fragen:

  • “Erhalten wir die Folien im Nachgang?”
  • “Wird es eine Aufzeichnung geben?”
  • “Wann wird es eine Aufzeichnung geben?”

Erklären Sie darüber hinaus, wie man Ihre Event-Plattform oder Webinar-Lösung nutzt. Wo ist der Sessionchat, wo findet man die Q&A-Runde, wie kann man sich mit anderen Teilnehmern vernetzen?

Fazit

Probieren Sie es aus. Mit diesen 10 Tricks bringen Sie Ihr Webinar auf jeden Fall auf das nächste Level.

 

Milind Singh

Milind ist Field Marketer bei Cvent und verantwortlich für die Durchführung von Kampagnen zur Markenbekanntheit und Kundenbindung für virtuelle und Live-Events von Cvent. Er ist ein Marketing-Enthusiast, der sich für interessante Moment-Marketing-Taktiken und kreative Markenkampagnen begeistert! 
Event-Engagement einfach verbessern
Event-Engagement einfach verbessern
Event-Engagement einfach verbessern

Mehr lesen

Abonnieren Sie unseren Newsletter