11.11.2020
von Olivia Cal

Wir wussten, dass die Dinge in diesem Jahr etwas anders sein würden, als wir von einem vor-Ort- zu einem virtuellen Event übergingen. Vielleicht sogar mehr als nur etwas anders. Unsere diesjährige Konferenz Cvent CONNECT Europe war wahrlich etwas einzigartiges, denn mit mehr als 7.000 Anmeldungen ist sie zu einem der größten Zusammenkünfte von Meetings- und Eventexperten in der europäischen Geschichte geworden.

Und um dem Ganzen noch das Sahnehäubchen aufzusetzen, hielten wir die gesamte Konferenz in unserem Cvent Virtual Attendee HubTM ab - unserer Komplettlösung für virtuelle Veranstaltungen. Wir konnten nicht begeisterter davon sein, dass wir unsere Lösung allen Anwesenden vorstellen durften, und hoffen, dass diesen das Eventerlebnis im Virtual Attendee HubTM auch gefallen hat.

Zwei ganze Tage vollgepackt mit informativen und inspirierenden Keynotes, Real-Talks von Experten aus dem Hotel- und Reisegewerbe und Weiterbildungssessions, um die "neue Normalität" gemeinsam meistern zu können. Wie unser CEO und Gründer sagte, halten wir trotz der Schwierigkeiten unserer Branche durch und stehen an der Schwelle zum Goldenen Zeitalter von Events.

Cvent CONNECT Europe Virtuell Tag 2 

Der erste Tag von Cvent CONNECT Europe Virtuell war kein leichter Auftakt, aber dank unseren "Schwergewichten der Branche" und unserem Nachmittag, welcher mit informativen Weiterbildungssession gefüllt war, kann über diesen mehr als nur von erfolgreich die Rede sein. Hier sind einige Höhepunkte von Tag 2.

Den Weg zur Erholung anführen: Ein Interview mit Radisson CEO Federico J. González

Für Fachleute aus der Hospitality- und Eventbranche

Mark Jeffries sprach mit dem CEO von Radisson, Federico González, über die Herausforderungen, denen sich das Gastgewerbe in ganz Europa gegenübersieht, über die Zukunft von Meetings und Veranstaltungen und darüber, was es braucht, um in einer Krise die Führung zu übernehmen.

Digitale Tools für Ihre MICE-Geschäftswiederbelebung

Für Fachleute aus der Hospitality

COVID-19 hat den digitalen Wandel in der MICE-Branche beschleunigt. Hotels werden jetzt digitalisiert, um ihre Geschäftserholung voranzutreiben, um für Eventplaner während des Abschwungs sichtbar zu bleiben. 

Katia Sadchikowa, Direktorin für Gruppen und Veranstaltungen im Palais Hansen Kempinski Wien, Berenike Frantsits und Katia Sadchikowa, Gruppenleiterin für Verkauf in den Edwardian Hotels London, schilderten in dieser Session, wie sie angesichts finanzieller Engpässe ihre Ressourcen optimierten und das Management von Tagungen und Veranstaltungen veränderten. Sie führten uns durch ihre innovativen Marketingansätze, datengestützte Wettbewerbsanalysen und den Einsatz interaktiver Technologien zur Planung sichererer Veranstaltungen. 

Inklusivität in 2020 - Stimmen unsere Taten mit unseren Worten überein?

Für Fachleute- aus der Hospitality und Eventbranche

Leben wir in einer Welt, in der wir um der Inklusivität willen sagen: "Sind wir inklusiv"? Wir leben in einer Gesellschaft, in der das Wort "inklusiv" wichtiger denn je geworden ist, aber verstehen wir tatsächlich, was dies bedeutet, und verstehen wir wirklich die Vorteile einer vielfältigen und inklusiven Arbeitskultur?

In dieser Session stellte Fay Sharpe die Vorteile der Inklusivität sowohl für diejenigen vor, die darum bitten, einbezogen zu werden, als auch für diejenigen, die sich nicht sicher sind, welche Vorteile sie einer Organisation bringt.

Wir wissen, dass Worte mit Taten viel mehr wert sind, deshalb wollten wir sicherstellen, dass Sie nach dieser Session mit den richtigen Einsichten voll ausgestattet sind, so dass Sie, wenn Sie sagen "wir sind eine inklusive Kultur", auch die richtigen Taten an den Tag legen, um dies zu zeigen.

Gemeinsam 2020 überstehen - wie reagieren aber die politischen Entscheidungsträger darauf

Für Fachleute aus der Eventbranche und Marketingexperten 

Die Verbände der Eventsindustrie haben unermüdlich daran gearbeitet, Lobbyarbeit zu betreiben und die Regierungspolitik mit Daten und Informationen zu informieren, um das Überleben unserer Industrie zu sichern.

Im Vereinigten Königreich wurden sie z.B. weitgehend ignoriert, während sich auf dem europäischen Festland die Gelegenheit für Veranstaltungen zu eröffnen scheint. Was bedeutet dies also für die unmittelbare Zukunft? Drei Verbände der Veranstaltungsbranche wurden eingeladen, um genau dies herauszufinden. 

Frauen in Führungspositionen in 2020 – Noch immer eine Ungleichheit?

Für Fachleute aus der Hospitality- und Eventbranche

Gehören Fragen der Ungleichheit der Geschlechter am Arbeitsplatz endlich der Vergangenheit an? Mehr Frauen als je zuvor nehmen Führungspositionen ein. Tatsächlich haben Frauen mit einem Anteil von 29% an Führungspositionen weltweit eine neue Rekordhöhe erreicht.

Dennoch bleibt die harte Wahrheit: Je höher man auf der Karriereleiter eines Unternehmens steigt, desto weniger Frauen sieht man. Werden sich die aktuellen Trends zur Gleichstellung fortsetzen? Sind von Frauen geführte Führungsprogramme immer noch notwendig, um Veränderungen voranzutreiben?

Da die globale Meetings- und Eventbranche überwiegend aus Frauen besteht, wollten wir über die bisher erzielten Fortschritte nachdenken und untersuchen, was als nächstes auf Frauen in Führungspositionen zukommt.

Ist der Brexit schon wieder vergessen? Die sich abzeichnenden Auswirkungen auf die Eventsindustrie

Für Fachleute aus der Eventbranche und Marketingexperten

Während man sich in diesem Jahr vor allem auf die durch die globale Pandemie verursachten Folgen konzentriert hat, hat die Meetings- & Eventsindustrie noch mit dem Brexit zu kämpfen. Sind Eventplaner jetzt besser vorbereitet als noch vor einem Jahr? Welches sind die wichtigsten Herausforderungen, die noch vor uns liegen? Und wie attraktiv werden London und der Rest Großbritanniens als Veranstaltungsort für europäische Kunden bleiben?

Allen Simpson, Direktor für Strategie & Unternehmenskommunikation bei London & Partners, gab Teilnehmern in dieser Session seine einzigartigen Einblicke in eine Zukunft mit oder ohne Deal.

Cvent Academy Training: Cvent Virtual Attendee HubTM 

Für Marketingexperten und Fachleute aus der Eventbranche

Wir könnten nicht begeisterter über den Cvent Virtual Attendee HubTM sein. Die neueste Lösung von Cvent vereint das Beste der Eventtechnologie: Eventregistrierung, mobilen Event-Apps und Online-Engagement verbinden sich zu einem einzigartigen virtuellen Erlebnis.

Diese Session führte die Zuschauer durch die Reise, die ein virtueller Teilnehmer erlebt. Nicola Kelly, Customer Marketing Lead, und Hannah Farrell, Client Success Advisor, erörterten, wie sich einige häufig auftretende Herausforderungen bei virtuellen Veranstaltungen bewältigen lassen.

Schließlich gaben sie den Zuschauern einen Einblick hinter die Kulissen, wie die neue virtuelle Eventlösung von Cvent, der Cvent Virtual Attendee HubTM, in vier Hauptfunktionsbereichen des Produkts eingerichtet und genutzt werden kann: Inhalt, Community, Sponsoring und Analytik.

Hinter den Kulissen: Wie wir Cvent CONNECT Europe virtuell ausgerichtet haben

Für Fachleute aus der Hospitality- und Eventbranche

Nachdem wir in den ersten drei Jahren ein phänomenales Wachstum für unsere Präsenzveranstaltung beobachten konnten, warfen wir unser altes Cvent CONNECT Europe-Drehbuch weg und haben uns in 2020 virtuell neudefiniert.

Unsere Branchenkonferenz online auszurichten, bedeutete, die Strategie, die Erfahrung, die Technologie und sogar das Team neu zu überdenken. Wir überdachten unsere Ziele und KPIs, definierten das Erlebnis der Teilnehmer neu und führten neue Technologien ein, um Engagement und Wert zu steigern.

In dieser Session, die sich vor allem an Eventplaner und Vermarkter richtet, führten wir Teilnehmer hinter die Kulissen und erläuterten die wichtigsten strategischen und umsetzungsbezogenen Erkenntnisse, die wir bei der Neugestaltung von Cvent CONNECT Europe von Grund auf gewonnen haben.

Wie Sie Geschäftsreisen in dieser neuen Ära gewinnen können

Für Fachleute aus der Hospitality-Branche und Reisemanager 

Wie im MICE-Geschäft hat COVID-19 die Art und Weise verändert, wie Geschäftsreisen funktionieren. In dieser Session wurde effektive Wege beleuchtet, wie Sie die Sicherheitsrichtlinien Ihres Hotels bei Reisemanagern bekannt machen können, und die Business-Intelligence-Funktionen von Cvent nutzen können, um Ihre Konkurrenten zu identifizieren und Ihnen einen Vorsprung zu verschaffen.

Zudem wurde einen Einblick darin gegeben, wie Hotels Cvent Transient in einer Zeit großer Beschaffungsunsicherheit einsetzen, um effektiv mit Reisemanagern zusammenzuarbeiten und sich auf die Rückkehr von Geschäftsreisen vorzubereiten.

Die volle Power der Cvent Eventplattform nutzen

Für Fachleute aus der Eventindustrie

In dieser Session wurde untersucht, wie die derzeit in der Eventmarketing- und Management-Plattform von Cvent verfügbaren Lösungen Sie in die Lage versetzen, den gesamten Eventlebenszyklus für Ihre virtuellen, hybriden und vor-Ort-Veranstaltungen erfolgreich zu verwalten.  

Verschaffen Sie sich einen Überblick über alle Tools, die Sie benötigen, um außergewöhnliche Veranstaltungen zu entwickeln, die Besucherzahlen zu erhöhen, ansprechende und personalisierte Erfahrungen zu liefern, Ihre Veranstaltungs- und Geschäftsziele zu erreichen und Einblicke zu erhalten, um die Wirkung von Veranstaltungen und den ROI zu verstehen.

In die Zukunft der Industrie blicken mit Scott Graf von BCD Meetings & Events  

Für Marketingexperten und Fachleute aus der Eventbranche

Mark Jeffries sprach mit Scott Graf, dem globalen Präsidenten von BCD Meetings & Events, über die Herausforderungen, denen sich die Branche gegenübersieht, die Zukunft sicherer Meetings und wie man sich auf Hybrid vorbereiten kann.

Bei diesem wirkungsvollen und offenen Gespräch wurde vor allem das Wiederaufleben von vor-Ort-Veranstaltungen, die Erholung der Wirtschaft und die Höhepunkte für die Branche nach der Krise diskutiert.

Die Herausforderungen in 2020 - Die Chancen in 2021

Für Fachleute aus der Hospitality- und Eventbranche

Was sagt es über die europäische MICE-Industrie aus, wenn Londons größter Ausstellungsort zum größten Feldkrankenhaus Großbritanniens wird? Was tun Sie, wenn Ihre Veranstaltung mit 40.000 Teilnehmern und physischer Anwesenheit in Gefahr ist, abgesagt zu werden? Man passt sich an. Man entwickelt sich weiter. Man plant für eine bessere Zukunft.

James Rees, ICCA-President und Executiv Director für Konferenzen und Events im ExCeL London, und  Hugh Brasher, Event Director des London-Marathons erörterten die Herausforderungen, die wir in diesem Jahr überwinden mussten, die Lehren, die wir daraus gezogen haben und was ihre Pläne für 2021 sind:

  • Wie eines der größten Sportereignisse Europas zu einem hybriden Event wurde 

  • Die gemeinsamen Herausforderungen für Veranstaltungsorte und Eventplaner

  • Wie die Zusammenarbeit zwischen Industrie und Technologiepartnern den Aufschwung ankurbeln und bei der Planung sichererer Treffen und Veranstaltungen im Jahr 2021 helfen kann 

Sie haben eine Session verpasst?  

Wenn Sie einige Ihrer Lieblingssessions nochmals erleben möchten oder wenn Sie etwas verpasst haben, was Sie wirklich sehen wollten, können Sie sich Cvent CONNECT Virtuell auf Abruf ansehen. Klicken Sie einfach hier, um unsere Konferenz bequem von zu Hause aus zu genießen.

Zur Session-Aufzeichnung

 

Profile pic Olivia Cal

Olivia Cal

Olivia started her writing career as a music, film and theatre critic before moving into B2B. She has had 3+ years of experience writing for martech companies, covering digital marketing, retail and hospitality. When she isn't writing, she can be found with a good book or PC gaming.

Mehr lesen

Abonnieren Sie unseren Newsletter