30.08.2023
von Cvent

Ein Boutique Hotel zu führen, kann schwierig sein. Als Eigentümer müssen Sie nicht nur schlau mit Ihren Ressourcen umgehen, sondern auch kreativ sein, um mit großen, bekannten Marken konkurrieren zu können. In diesem Leitfaden speziell für Boutique Hotels finden Sie fachkundige Ratschläge zu den Themen Betriebsführung, Design und Marketing, die Sie sowohl jetzt als auch auf lange Sicht in Ihrem eigenen Hotel anwenden können.

7 Ideen für Boutique Hotels: So schöpfen Sie das Potenzial Ihres Betriebs voll aus

1. Schaffen Sie Mini-Momente

Mini-Momente in einem Boutique Hotel sind kleine Aktivitäten, an denen Gäste zwischendurch teilnehmen können. Sie dauern in der Regel nur wenige Minuten, sind einzigartig, unerwartet und machen Spaß. Damit können sich kleine Hotelketten und unabhängige Häuser von der Masse abheben, da sie Gästen ein Erlebnis bieten, das sie sonst nirgends haben würden. Das June Motel in Sauble Beach bietet zum Beispiel auf dem gesamten Gelände zahlreiche Möglichkeiten für Instagram-Schnappschüsse. Das kommt besonders bei der Zielgruppe aus Millennials und Frauen auf Junggesellinnenabschieden besonders gut an. Vom rosafarbenen VW-Käfer, der stets vor dem Haus geparkt ist, bis zu den Hängematten auf jedem Balkon – Mini-Foto-Momente im June Motel bieten Gästen viele Möglichkeiten, Inhalte und Erinnerungen zu schaffen.

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand

2. Verwenden Sie ein Forecast-basiertes Preismodell

Nick Edwards ist Direktor bei Snowfinders, einer Reiseagentur, die Skihotels, Skihütten und All-inclusive-Urlaube vermittelt. In einem Interview mit Cvent erzählte er uns aus erster Hand, welche Entwicklungen er in den letzten Jahren bei kleinen Hotels beobachtet hat. „Die Verwendung von Nachfrageprognosen bei der Preisgestaltung ist der wichtigste Punkt, den Hotels beherrschen müssen“, so Edwards. „Im Wesentlichen bedeutet dies, dass die Höhe des Zimmerpreises von der Nachfrage bestimmt wird.“ „Um die Einnahmen zu optimieren, können zum Beispiel in Zeiten hoher Nachfrage höhere Zimmerpreise angesetzt werden“, erklärt er.

Aber woher weiß man, wann die Nachfrage besonders hoch sein wird? „Genaue und umfangreiche historische Daten sind für eine akkurate Prognose unerlässlich. Informationen wie Auslastung, Umsatz, Zimmerpreise und die durchschnittlichen Kosten pro Zimmer sind dabei extrem wichtig“, so Edwards weiter. „Darüber hinaus ist es entscheidend, aktuelle Daten wie zukünftige Reservierungen und allgemeine Markttrends zu untersuchen. Auf der Grundlage all dieser Informationen können Sie dann solide Preisentscheidungen treffen.“

3. Perfektionieren Sie die Online-Präsenz Ihres Boutique Hotels

Edwards teilte auch einige Anregungen zu dieser einfachen, aber dennoch wichtigen Strategie für kleine Hotels. „Meiner Meinung nach sind soziale Medien und digitales Marketing hervorragende Instrumente, um Ihr Boutique Hotel gut darzustellen und dessen Sichtbarkeit zu erhöhen. Die Welt verändert sich, und Hotels, die sich anpassen, werden bessere Ergebnisse erzielen“, sagte er.

Außerdem erklärt er, dass die Pandemie nicht nur einzigartige Herausforderungen für die Branche mit sich gebracht hat, sondern dass Märkte jetzt auch wettbewerbsintensiver geworden sind. „Es stehen so viele Hotels zur Auswahl und alle scheinen wunderbar zu sein. Darum kommt es bei der endgültigen Entscheidung oft doch auf den ersten Eindruck an.“ Aber wie sollen sich Boutique Hotels von den großen Ketten differenzieren? „Einfache Schritte wie die höfliche und freundliche Antwort auf Internet-Bewertungen geben Suchenden oft schon ein besseres Gefühl für ein Hotel“, so Edwards.

Gäste werden sich wegen solcher scheinbar kleinen Details eher zu Ihrem Haus hingezogen fühlen. Sie zeigen, wie professionell Ihr Betrieb ist, und sie machen gleichzeitig eine der größten Stärken eines Boutique Hotels deutlich: die persönliche Betreuung.

Das könnte Sie auch interessieren: Der ultimative Cvent-Guide für digitales MICE-Marketing (für Hotels jeder Größe!)

4. Eliminieren Sie Einwegplastik

Auch Boutique Hotels können ihren Teil zum Umweltschutz beitragen, indem sie Einwegplastik aus Zimmern, Lobbys und Restaurants verbannen. Obwohl es praktisch ist, ist diese Art von Plastik für einen großen Anteil der Methanemissionen auf Mülldeponien und in den Meeren verantwortlich. Einfach ausgedrückt: Wenn Sie die Menge an Einwegplastik, die Sie Ihren Gästen zur Verfügung stellen, reduzieren, dann landet später auch weniger davon im Müll. Hier sind einige einfache und kostengünstige Möglichkeiten, damit zu beginnen:

  • Bieten Sie Ihren Gästen einen Rabatt auf Bestellungen im Café, wenn sie ihre Kaffeetasse aus dem Hotelzimmer oder ihren eigenen Behälter mitbringen. 
  • Verkaufen Sie in Ihrem Souvenirladen wiederverwendbare Produkte wie Bestecksets und Strohhalme aus Metall. 
  • Installieren Sie in jedem Badezimmer nachfüllbare Spender für Hygieneprodukte.

5. Starten Sie einen Vlog

Cvent hat kürzlich mit Tomas Danielsen von DMC Baltic gesprochen. Diese Destination Management Company bietet Kunden maßgeschneiderte Lösungen an, recherchiert immer neue Herangehensweisen und arbeitet mit Hotels weltweit zusammen. Per E-Mail teilte uns Danielsen mit, dass den meisten kleinen Hotels ein wichtiger Kommunikationskanal mit potenziellen Gästen fehlt: YouTube. „Mein Rat für kleine Hotels, die sich von der Masse abheben und erfolgreich sein wollen, ist, einen wöchentlichen Vlog auf YouTube zu starten“, so Danielsen. Sie wissen nicht, was Sie posten sollen? Lassen Sie Ihre Zuschauer hinter die Kulissen Ihres Boutique Hotels blicken! „Bauen Sie eine digitale Beziehung zwischen dem Zuschauer bzw. dem Gast und Ihren Mitarbeitern auf und machen Sie ihnen Lust darauf, bei Ihnen zu buchen. Seien Sie dabei nahbar, persönlich und glaubwürdig – seien Sie echt!

Danielsen betont, dass originelle Vlogs eine persönliche, intime Note haben, die perfekt zu Boutique Hotels passt. So können Sie die Kraft der Personalisierung nutzen, die wir weiter oben bereits besprochen haben. „Video ist ein extrem wirkungsvolles Medium, um Beziehungen aufzubauen“, so Danielsen. „Und wenn Sie mit Ihren Gästen online (über YouTube) in Kontakt treten, haben sie das Gefühl, Ihr Hotel und das Personal bereits zu kennen, bevor sie überhaupt anreisen. Es wird sich für sie anfühlen, als würden sie alte Bekannte wiedertreffen.“

Das ist keine Übertreibung. Laut der Theorie über parasoziale Interaktionen entwickeln viele Menschen, die sich online Videos ansehen, eine emotionale Bindung zu den Urhebern. Psychology Today untersuchte dieses Phänomen und fand heraus, dass YouTube auf einzigartige Weise eine starke Bindung zwischen Moderator und Zuschauer herstellt.

YouTube schafft nicht nur eine starke Bindung zwischen Ihrem Haus und Ihrem Publikum, es bietet auch eine Reihe anderer Vorteile für kleine Hotels. Wie Danielsen hervorhebt, „kann man ein fertiges Video mit nur wenigen Klicks auch auf anderen Social-Media-Plattformen wie Facebook, Instagram und TikTok verbreiten.“ „Und vergessen Sie nicht, dass YouTube nach Google die zweitgrößte Suchmaschine ist“, so Danielsen abschließend.

6. Bringen Sie Verdunkelungsvorhänge oder Rollläden an

Der Bauunternehmer und Experte für die Gestaltung von Boutique Hotels, Don Adams, teilte per E-Mail einige Ideen mit Cvent, die gerade für kleine Häuser eine lohnende Investition sein können. Adams gab an, dass ein einfacher Weg, den Umsatz schnell zu steigern, darin besteht, „die Zweckmäßigkeit der Zimmer zu optimieren und gleichzeitig eine ansprechende Inneneinrichtung und Raumgestaltung zu schaffen.“

Was ist laut Adams einer der beliebtesten Elemente für die Inneneinrichtung? Verdunkelungsvorhänge. „Menschen buchen aus verschiedenen Gründen Boutique Hotels. Einer davon ist, dass sie sich entspannen und ausschlafen wollen. Wenn Sie Ihre Zimmer mit Verdunkelungsvorhängen ausstatten und damit werben, werden Sie viele zufriedene Gäste haben.“

Dazu hat Adams noch einen Profi-Tipp: wo möglich, sollten Sie zusätzlich zu den Vorhängen auch noch Rollläden anbringen. Diese mögen zwar teurer sein und eine zusätzliche Montage erfordern, aber Rollos lassen dekorative Vorhänge in den Mittelpunkt rücken und bieten gleichzeitig eine bessere Verdunklung.

7. Arbeiten Sie mit Influencern zusammen

Devin Schumacher ist Gründer der digitalen Marketing-Agentur SERP und hat schon vielen kleinen und mittleren Unternehmen im Gastgewerbe geholfen, Aufwind in ihren Betrieb zu bringen. In einem Interview mit Cvent verriet Schumacher seine wichtigste Idee für Boutique Hotels, die ihre Eigenmarke aufbauen und stärken wollen: Influencer. „Um Ihre Werbeausgaben zu minimieren, sollten Sie mit Influencern anstelle von Fotografen zusammenarbeiten“, sagte er. „Während professionelle Fotografen kunstvolle, schön gestaltete Aufnahmen machen, bevorzugen Millennials die rohe, ungefilterte Erfahrung eines Vlogs.“

Instagram sieht das genauso. Laut ihrem jüngsten Trendbericht haben Videos mit geringem Produktionswert eine große Wirkung. Niedriger Produktionswert bedeutet, dass sich die Videos ungekünstelt, weniger bearbeitet und persönlicher anfühlen, wie etwas, das man mit dem eigenen Handy aufnehmen würde, während man im Urlaub oder auf einer Geschäftsreise ist.

Warum funktioniert das so gut? Um es mit Instagrams eigenen Worten zu sagen: „Man muss sich anpassen, um aufzufallen.“ Heutzutage haben Nutzer genug von der Flut an bezahlten Anzeigen, perfekt inszenierten gesponserten Beiträgen und offensichtlichen Werbekampagnen. Für sie ist ein eher bodenständiger Ansatz einfach attraktiver.

Doch bevor Sie losziehen und Geld für Influencer ausgeben, sollten Sie mehr über den Marktwert ihrer Leistungen in Erfahrung bringen. „Stellen Sie sicher, dass das Angebot eines Influencers zu Ihrem Haus und Ihrer Marke passt“, so Schumacher. „Vergeben Sie zum Beispiel nicht Ihr bestes Zimmer für 3,000€ die Nacht an einen Mikro-Influencer mit wenigen tausend Followern.“

Überlegen Sie jetzt, welcher dieser Ideen Sie in Ihrem Boutique Hotel am besten umsetzen können und beginnen Sie, daran zu arbeiten. 

Und denken Sie immer daran, dass es nicht um die Größe Ihres Hotels geht, sondern um die Größe Ihres Einsatzes.

Im nächsten Artikel finden Sie 7 Marketingtrends für Hotels, mit denen Sie der Zeit – und der Konkurrenz – immer einen Schritt voraus bleiben.

 

Wie können wir Ihnen helfen?

Cvent

Cvent

Cvent ist führender Anbieter von Technologien für Meetings, Events und das Hospitality-Management mit mehr als 4.500 Mitarbeitern, und fast 21.000 Kunden weltweit.

Mehr lesen

link
Für Veranstaltungsorte

9 grundlegende Hotel-KPIs, die alle kennen sollten

von Juliana Hahn
link
Für Veranstaltungsorte

Hotel-Website-Design: 7 beeindruckende Beispiele

von Cvent

Abonnieren Sie unseren Newsletter