25.09.2023
von Cvent

Viele Branchen haben sich mittlerweile weitgehend von der Pandemie erholt und ihr Personal- und Serviceniveau ist wieder auf demselben Stand wie vorher. In der Hotellerie und Gastronomie sieht das leider noch etwas anders aus. Nach Angaben des DEHOGA fehlen in der Branche derzeit mehr als 65.000 Mitarbeitende. In 2019 wurden „nur“ 46.000 offene Stellen verzeichnet. Somit ist das ein Anstieg von über 40%. Aber warum haben Hotels und viele andere Unternehmen im Gastgewerbe nach wie vor mit Personalproblemen zu kämpfen? Und wie könnte sich ein stärkerer Fokus auf die Wertschätzung des Hotelpersonals darauf auswirken?

In diesem Beitrag befassen wir uns mit den Problemen, mit denen das Gastgewerbe, insbesondere Hotels, nach wie vor zu kämpfen hat, wenn es um die Anstellung und Bindung von Mitarbeitern geht. Wir untersuchen den Zusammenhang zwischen Mitarbeiterzufriedenheit und Mitarbeiterbindung und gehen der Frage nach, wie sich Anerkennung auf die Personalzufriedenheit auswirkt. Außerdem erörtern wir, welche Initiativen die Arbeitsmoral und die Kultur am Arbeitsplatz tatsächlich verbessern und teilen ein paar konkrete Vorschläge dafür. 

Wie Sie Ihr Hotel durch Mitarbeiterwertschätzung zu einem besseren Arbeitsplatz machen können

Zunächst sehen wir uns an, was Personalwertschätzung ist und warum sie wichtig ist. Danach befassen wir uns mit den aktuellen Herausforderungen für Hotels und mit der Frage, was Sie tun können, um die aktuellen Personalprobleme zu lösen.

Was ist Mitarbeiterwertschätzung?

Personalwertschätzung ist ein einfaches Prinzip: Dankbarkeit und Anerkennung gegenüber Ihren Mitarbeitern. Obwohl es sich streng genommen um ein Konzept handelt, besteht Mitarbeiterwertschätzung aus zahlreichen Maßnahmen und Aktivitäten, mit denen die Leistungen, Bemühungen und Fortschritte der Beschäftigten anerkannt werden. Durch die Wertschätzung und Anerkennung ihrer Mitarbeiter heben Arbeitgeber persönliche Leistungen hervor, geben positives Feedback und drücken ihre Dankbarkeit dafür aus, dass das Team ihr Unternehmen am Laufen hält.

Mit einzigartigen Ideen, Veranstaltungen und Programmen zur Mitarbeiteranerkennung bringen Arbeitgeber mit Wort und Tat ihre Dankbarkeit für die direkten und indirekten Anstrengungen ihrer Mitarbeiter zum Ausdruck. Die Anerkennung der Mitarbeiter kann öffentlich oder privat erfolgen, z. B. in Form von Geschenken, Serviceleistungen, Mitarbeiterveranstaltungen, Bonusprogrammen oder anderen Zuwendungen.

Warum die Anerkennung Ihres Teams so wichtig ist

Wenn Menschen sich gesehen, anerkannt und geschätzt fühlen, sind sie eher bereit, sich anzustrengen und ihr Bestes zu geben. Anerkennung lässt die Mitarbeiter wissen, dass ihr Unternehmen sie schätzt, ihre harte Arbeit anerkennt und ihre Bemühungen würdigt. Beschäftigte, die sich wertgeschätzt fühlen, empfinden auch größere Sicherheit, da sie sich Ihres Wertes für das Unternehmen und die Marke bewusst sind. Dies motiviert Angestellte, weiterhin hart zu arbeiten, um ihre respektierte, geschätzte und sichere Position zu halten.
Ehrliche Mitarbeiterwertschätzung kann die Stimmung im Betrieb, die Produktivität, den Gewinn und vieles mehr steigern. Die AOK Gesundheitskasse hebt hervor, dass das Gefühl der Wertschätzung das Wohlbefinden und die psychische Gesundheit der Mitarbeiter erheblich beeinflusst. Durch die richtige Herangehensweise können Sie die Wahrscheinlichkeit eines Burnouts verringern, die Motivation der Mitarbeiter fördern und die Atmosphäre am Arbeitsplatz verbessern. Das ist wichtig, denn ohne Anerkennung verlieren auch die besten Teammitglieder irgendwann die Motivation und das Interesse an ihrer Position.

Aktuelle Herausforderungen von Hotels in der Personalgewinnung

Obwohl es im Gastgewerbe derzeit zahlreiche offene Stellen gibt, haben viele Hotels Schwierigkeiten, ihre offenen Positionen zu besetzen. Laut dem DEHOGA kämpfen die meisten Hotels in Deutschland mit Personalproblemen. Das ist kaum verwunderlich, denn es sind ca. 65.000 Stellen offen. Vor allem Abteilungen wie Service, Küche und Etagenservice leiden unter Unterbesetzung. Zu den häufigsten Faktoren, die zu Problemen bei der Personalfindung und -bindung in Hotels führen, gehören:

  • Saisonabhängigkeit/Nachfrageschwankungen
  • Unkonventionelle Arbeitszeiten (z.B. Abends, an Wochenenden und Feiertagen)
  • Ein vermeintlicher Mangel an Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Diese Punkte machen es Unternehmen im Gastgewerbe außerdem schwer, das eingestellte Personal zu halten. Eine hohe Mitarbeiterfluktuation führt zu geringerer Produktivität, niedrigeren Umsätzen und höheren Personalkosten. Was können Hotels also tun, um motivierte Angestellte zu gewinnen und sie an sich zu binden? Fangen wir doch bei der Mitarbeiterwertschätzung an…

Wie Anerkennung und Mitarbeiterbindung zusammenhängen

Im Gastgewerbe und in der Gastronomie ist die jährliche Fluktuationsrate mit 60 - 70 % höher als in vielen anderen Branchen. Da ist es kaum überraschend, dass durchschnittlich 6 % der Mitarbeiter in diesen Branchen jeden Monat ihren Arbeitgeber wechseln. Weitere Studien zeigen, dass mangelnde Anerkennung für viele Angestellte ein wichtiger Grund für die Kündigung ist. 

Eine Umfrage des ZDF in Zusammenarbeit mit dem Leibniz-Institut für Arbeitsforschung fand heraus, dass zu wenig Wertschätzung für 34 % ein Grund ist, einen neuen Arbeitsplatz zu suchen. Da ist es leicht zu verstehen, warum eine schlechte Personalpolitik und hohe Fluktuationsraten im Gastgewerbe oft Hand in Hand gehen.

Dos und Don’ts der Mitarbeiterwertschätzung

Erfahrene Manager im Gastgewerbe wissen, dass es nicht immer einfach ist, das Paradoxon der Mitarbeiteranerkennung zu umgehen. Wir alle wollen und brauchen Anerkennung, aber zu viel davon kann auch negative Auswirkungen haben. Je mehr Lob wir erhalten, desto leichter fühlen wir uns demotiviert oder abgewertet, wenn wir einmal keinen Zuspruch bekommen. Je mehr Anerkennung Führungskräfte gewähren, desto weniger haben manche Mitarbeiter das Gefühl, etwas leisten zu müssen, um sie zu erhalten. Umgehen Sie diesen Fallstrick, indem Sie die folgenden Dos und Don’ts berücksichtigen und in Ihrem Hotel die richtige Balance schaffen. 

Die Dos:

Anstatt abgedroschenen Dankesaktionen, wie z. B. einer weiteren Pizzaparty oder einer Geschenktüte aus dem Euroladen, zeigen Sie Ihrem Team, dass Sie ihre harte Arbeit schätzen, indem Sie ihnen ehrliche Anerkennung zollen.

  • Kommen Sie regelmäßig mit Ihren Mitarbeitern ins Gespräch

Unterhalten Sie sich öfter mal zwanglos mit Ihrem Team. Fragen Sie Angestellte, wie ihr Tag läuft oder was sie noch vorhaben. Auch wenn es kontraproduktiv erscheinen mag, Ihren Tag mit diesen kurzen Interaktionen zu unterbrechen, kann ein zwangloses Gespräch dazu beitragen, dass Sie zugänglicher erscheinen und sich die Beschäftigten als Individuen gesehen und verstanden fühlen.

  • Zahlen Sie faire Löhne

Es gibt kaum eine bessere Art, seine Wertschätzung für die Belegschaft zu zeigen, als durch faire, attraktive Löhne. Viele Hotels erhöhen derzeit nicht nur die Gehälter ihrer bestehenden Mitarbeiter, sondern bieten auch höhere Vergütung, um motivierte Neuzugänge zu gewinnen und zu halten. Auch von den Gewerkschaften kam Druck. So hat man sich im Frühjahr 2022 geeinigt, Löhne in der Gastronomie um bis zu 27 % aufzustocken. Davon profitieren gelernte Kräfte, Minijobber und auch Lehrlinge. Auch der neue gesetzliche Mindestlohn von 12€ greift jetzt in Bereichen, die nicht von Tarifverträgen abgedeckt sind. Das soll die Branche wieder attraktiver machen. Gleichzeitig bringt dies aber in Zeiten hoher Inflation auch Herausforderungen für viele Betriebe. 

  • Entwickeln Sie ein Prämienprogramm für Ihr Team

Falls Sie noch keines haben, schaffen Sie ein Prämienprogramm für Ihre Angestellten. Arbeiten Sie mit den einzelnen Team- und Abteilungsleitern zusammen, um geeignete Initiativen für Housekeeping, die Rezeption und die Mitarbeiter des Gastrobereichs auszuarbeiten. Entwickeln Sie gemeinsam ein hotelweites Programm, um herausragende Leistungen zu würdigen. Überlegen Sie, ob Sie einen „Mitarbeiter des Monats“ oder einen „Mitarbeiter des Quartals“ würdigen wollen, bei dem jeweils ein Beschäftigter aus dem Front-of-House und dem Back-of-House ausgezeichnet wird. Aus diesen Personen können Sie dann im Dezember zwei Mitarbeiter des Jahres küren.

  • Bieten Sie Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten

Wenn es um die Wahl eines potenziellen Arbeitsplatzes geht, suchen Mitarbeiter nach Wachstumsmöglichkeiten in mehreren Bereichen: 

  • Finanzen (d. h. Einkommenserhöhung)
  • Beruf (d. h. Erlernen neuer Fähigkeiten)
  • Karriere (d. h. Aufstieg in der Hierarchie)
  • Persönlich/privat (z. B. Möglichkeit der Fernarbeit oder Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben)

Erwähnen Sie während des Einstellungsverfahrens die Karrieremöglichkeiten und Aufstiegschancen in Ihrem Unternehmen, um Kandidaten mit höherem Bleibepotenzial anzuziehen. Stellen Sie auch sicher, dass Ihre bestehende Belegschaft über die Möglichkeiten Bescheid wissen, die ihnen zur Verfügung stehen. Setzen Sie sich dafür regelmäßig mit einzelnen Teammitgliedern zusammen, um deren Karriereziele zu besprechen und einen Entwicklungsplan zu entwerfen. 

  • Nutzen Sie positive Verstärkung

Geben Sie Ihren Mitarbeitern nicht nur konstruktive Kritik, um ihre Arbeitsleistung zu verbessern. Nutzen Sie auch positive Verstärkung, wenn sie eine Aufgabe gut gelöst haben oder über sich hinauswachsen, um Gästen hervorragenden Servie zu bieten. Durch positives Feedback und die Würdigung herausragender Leistungen können Führungskräfte leichter eine Verbindung zu ihren Mitarbeitern herstellen und dazu beitragen, dass diese in Zukunft für konstruktives Feedback empfänglicher sind.

Die Don’ts:

Schaffen Sie in Ihrem Hotel eine glaubwürdige, ehrliche Kultur der Wertschätzung für Ihr Personal, indem Sie die folgenden Praktiken vermeiden.

  • Verallgemeinern Sie nicht

Seien Sie konkret, wenn Sie Wertschätzung und Anerkennung zeigen. Vermeiden Sie Verallgemeinerungen und unaufrichtige Kommentare. Unauthentische Wertschätzung kann als schlimmer empfunden werden als gar keine Anerkennung, also personalisieren Sie Ihre Dankesgesten.

  • Schließen Sie niemanden aus

Die Verleihung von Auszeichnungen oder die öffentliche Anerkennung von Mitarbeitern für Verhaltensweisen, die bereits von anderen Mitarbeitern an den Tag gelegt wurden, könnte zu Spannungen und Uneinigkeit unter den Teammitgliedern führen. Es kann extrem demotivierend auf fleißige Angestellte wirken, wenn Beschäftigte, die sonst meist weniger leisten, für dasselbe Verhalten gelobt werden, das Ihr Top-Personal konsequent an den Tag legt. 

  • Ändern Sie Prämienprogramme nicht ohne Vorwarnung

Auch wenn die Mitarbeiter nicht erwarten sollten, dass sie für ein Mindestmaß an Arbeit besonders belohnt werden, sollten sie doch auf die Zuverlässigkeit des Prämien- oder Anreizprogramms ihres Hotels vertrauen können. Wenn beispielsweise Beschäftigte, die bestimmte Kriterien erfüllen, jedes Quartal einen Bonus erhalten, kann die Ersetzung des Bonussystems durch eine andere Initiative jene, die sich darauf verlassen, schockieren oder verärgern. Wenn Sie eine Umstellung planen, informieren Sie Ihr Team rechtzeitig.

  • Lassen Sie es nicht zu, dass sich einzelne Abteilungen isolieren

Im geschäftigen Hotelalltag ist es einfach für Beschäftigte, fast ausschließlich mit Mitgliedern ihres eigenen Teams zu kommunizieren. Verhindern Sie die Isolation der einzelnen Abteilungen, indem Sie regelmäßig hotelweite Events zur Wertschätzung der Mitarbeiter organisieren. Veranstalten Sie regelmäßige Treffen mit der gesamten Belegschaft, um Mitarbeiter aus verschiedenen Abteilungen zusammenzubringen, damit sie sich daran erinnern, dass sie alle Teil eines größeren Teams sind. Fördern Sie abteilungsübergreifende Kommunikation und Anerkennung, um eine Kultur der Wertschätzung zu schaffen.

  • Ignorieren Sie keine wichtigen Meilensteine

Feiern Sie Mitarbeiterjubiläen, Firmenjubiläen, Geburtstage, Pensionierungen, Studien- und Ausbildungsabschlüsse und andere wichtige Meilensteine. Auch wenn Sie nicht glauben, dass sich ihr Team dafür interessiert, können solche Feiern dazu beitragen, das Gemeinschaftsgefühl und die Zielstrebigkeit der Hotelmitarbeiter zu fördern.

  • Vermeiden Sie Wettkämpfe mit Gewinnern und Verlierern

Wettbewerbe können Spaß machen und die Teamarbeit sowie die Produktivität ankurbeln. Vermeiden Sie jedoch Wettbewerbe, bei denen es Gewinner und Verlierer gibt. Initiativen zur Wertschätzung des Hotelpersonals sollten allumfassend sein und jedem Mitarbeiter das Gefühl geben, einen wichtigen Beitrag zu leisten.

Entdecken Sie bei Cvent CONNECT 2023 noch mehr Trends in der Hotelbranche

5 Ideen: So zeigen Sie Ihrem Team echte Wertschätzung

1. Verbessern Sie die Betriebskultur in Ihrem Hotel und steigern Sie die Mitarbeiterzufriedenheit mithilfe dieser fünf Vorschläge. 

Betonen Sie den Zusammenhang zwischen den Erfolgen des Hotels und den Anstrengungen Ihres Teams 
Verknüpfen Sie Wertschätzungsaktionen mit bestimmten Ereignissen im Hotel, um gleichzeitig den entsprechenden Beitrag Ihrer Mitarbeiter zu würdigen. Wenn Ihr Hotel beispielsweise seine Umsatzziele übertroffen hat, sollten Sie dies bei der nächsten Aktion hervorheben. Dadurch unterstreichen Sie die Rolle Ihrer Belegschaft beim Erreichen dieses Ziels. Sonst kann es für einzelne Teammitglieder allzu leicht zu sein, zu vergessen, dass sie alle zum Gesamterfolg des Hotels beitragen. 

Einfach nur zu hören, dass das Hotel seine Budgetziele übertroffen hat, kommt bei den Mitarbeitern vielleicht nicht so gut an. Aber wenn Sie zeigen, wie ihre Bemühungen diesen Erfolg möglich gemacht haben, hinterlässt das einen viel stärkeren Eindruck. Veranstalten Sie ein Firmenpicknick und laden Sie Ihre Mitarbeiter zu einem köstlichen Essen im Park oder im Hof des Hotels ein. Gehen Sie die einzelnen Abteilungen durch, vom Housekeeping über die Rezeption bis hin zur Wartung, und erklären Sie, wie jedes Team dazu beigetragen hat, dass das Hotel mehr Umsatz erwirtschaftet hat.

2. Bieten Sie flexible Arbeitszeitgestaltung

Aufgrund der jüngsten Entwicklungen der Arbeitskultur und der Erwartungen von Mitarbeitern, ist Flexibilität wichtiger denn je. Erfolgreiche Führungskräfte wissen das. Arbeiten Sie mit den Mitarbeitern zusammen, um flexible Arbeitszeiten anzubieten, die sie zu Spitzenleistungen motivieren und ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Arbeit und Privatleben fördern.

3. Investieren Sie in hochwertige Schulungen

Allzu oft versäumen es überlastete Hotelmanager, ausreichend Zeit und Energie in neue Mitarbeiter zu investieren. Aufgrund der hohen Fluktuationsrate bei Hotelangestellten fehlt vielen einstellenden Managern das Vertrauen in die Beständigkeit und Loyalität neuer Beschäftigter. Darum sehen sie eine praktische, umfassende Schulung als unnötige Ausgabe. Dies führt dazu, dass viele neue Mitarbeiter nicht über das nötige Wissen verfügen, um ihre Aufgaben effektiv zu erfüllen. Oft sind sie nicht ausreichend vorbereitet und fühlen sich schnell überfordert. Hotels, die in hochwertige Schulungen für Ihre Angestellten investieren, egal ob vor Ort oder virtuell, sehen immer wieder, dass sich diese Investitionen auszahlen.

4. Stärken Sie Mitarbeiterzufriedenheit durch Bonusprogramme

Prämienprogramme sind ein wirksames Mittel für Hotels, um die Loyalität, die Produktivität und die Zufriedenheit der Mitarbeiter zu verbessern und die Personalkosten auf lange Sicht zu senken. Diese Programme können dazu beitragen, die Arbeitsmoral, die Motivation der Mitarbeiter und die Teamarbeit zu verbessern. Überlegen Sie deshalb, eine solche Initiative in Ihrem Haus einzuführen. Fragen Sie Ihre Mitarbeiter dafür, was sie antreibt. Werden sie durch Anerkennung, Freizeit, Geldprämien, Reisegutscheine oder andere Zusatzleistungen motiviert? Wenn Sie Ihren Mitarbeitern Anreize bieten, die sie tatsächlich als wertvoll empfinden, werden sie auch motivierter sein, dafür zu arbeiten. 

5. Zeigen Sie Ihre Wertschätzung in regelmäßigen Abständen

Wenn Sie sich jede Woche ein paar Minuten Zeit nehmen, um herausragende Mitarbeiter anzuerkennen und gute Betriebsergebnisse hervorzuheben, kann dies zu einem positiveren, kollegialem Arbeitsumfeld beitragen. Aber nicht nur große Leistungen sollen gelobt werden. Auch die kleinen Dinge sind von Bedeutung. Machen Sie die Wertschätzung Ihrer Mitarbeiter daher zu einem festen Teil Ihres Alltags. 

Brauchen Sie noch mehr Ideen für Mitarbeiteranerkennung?

Lesen Sie weiter, um zusätzliche Ideen und kostenlose Tipps rund um das Thema Mitarbeiteranerkennung im Hotel zu erhalten!

1. Welche kostenlosen Ideen zur Mitarbeiterwertschätzung sollten Hotels ausprobieren?

Persönliches und öffentliches Feedback sind fantastische Möglichkeiten, um zu zeigen, dass Sie die Anstrengungen Ihrer Mitarbeiter schätzen. Loben Sie Ihre Angestellten in sozialen Medien, überreichen Sie handgeschriebene Dankeskarten oder helfen Sie einem Mitarbeiter bei einer schwierigen Aufgabe.

2. Was ist der Employee Appreciation Day?

Employee Appreciation Day, der Tag der Mitarbeiteranerkennung, stammt ursprünglich aus den USA. Dort wird er jedes Jahr am ersten März gefeiert. Dieser Tag steht ganz im Zeichen der Anerkennung und Würdigung der Angestellten durch Manager und Teamleiter. Seit einiger Zeit übernehmen auch viele Unternehmen in Deutschland diese Idee. So wird die Wertschätzung der Belegschaft immer mehr zu einem festen Bestandteil des Betriebsalltags. 

3. Was können Hotels am Tag der Mitarbeiteranerkennung tun?

Organisieren Sie eine Veranstaltung für Ihr gesamtes Team, um es an diesem Tag gebührend zu feiern. Gehen Sie aufs Ganze: Buchen Sie Live-Unterhaltung, spielen Sie Spiele, oder grillen Sie für Ihre Belegschaft. Zeichnen Sie einzelne Mitarbeiter aus, verleihen Sie Preise an verschiedene Abteilungen, servieren Sie Essen und wählen Sie ein Motto, wie „Hollywood Night“ oder „Tropisches Paradies“, um den Spaßfaktor zu erhöhen. 

Sprechen Sie mit Ihrem Team darüber, welche Form der Wertschätzung ihnen am wichtigsten ist

Suchen Sie nach besonderen Gelegenheiten, um Ihren Mitarbeitern Anerkennung zu schenken, die Mitarbeiterzufriedenheit zu steigern und die Stimmung im Team zu verbessern. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Ideen bei Ihrem Team am besten ankommen, fragen Sie einfach nach. Kommunikation ist für die Beziehung zu Ihren Angestellten genauso wichtig wie für die Beziehung zu Ihren Gästen. Je mehr Sie mit dem Hotelpersonal kommunizieren, desto besser werden Sie dessen Bedürfnisse, Anliegen und Wünsche verstehen. Das gilt auch für Ihre Gäste. Im folgenden Artikel finden Sie acht Tipps zur Gästekommunikation, die jeder Hotelier kennen sollte. Lesen Sie weiter, um mehr darüber zu erfahren, wie Sie Ihre Gäste bei Laune halten und was zu tun ist, wenn sie einmal nicht zufrieden sind.

Cvent

Cvent

Cvent ist führender Anbieter von Technologien für Meetings, Events und das Hospitality-Management mit mehr als 4.500 Mitarbeitern, und fast 21.000 Kunden weltweit.

Mehr lesen

The resources and staying power for a lasting partnership

Trusted by half of Fortune 500 companies

24/7 support from our ~1,500 customer success team

Our security and privacy teams protect your data

Abonnieren Sie unseren Newsletter